Hörspiele
 
 “In Worten tönen”
“Rendre des sons par les mots”
   


 Lamparo: WDR 3 (Redaktion: Dr. Götz Schmedes) . 2005 

 Während eines Konzerts wird das Spiel einer Solopianistin jäh durch ein Selbstmordattentat unterbrochen. Sie fällt in ein Koma. Während des Überlebenskampfes auf der Intensivstation tauchen die Stationen ihres Lebens wieder auf, die Menschen, die ihr begegnet sind, die Liebe in der oft fernen Heimat, die Einsamkeit der Hotelzimmer. Und bei all dem greift eine unterschwellige Sehnsucht erneut von ihr Besitz: Sie wähnt sich im Meer, auf dem Weg ins Infinite, ohne Rückkehr. Doch je weiter sie sich vom Ufer entfernt, desto klarer wird ihr, dass sie mehr am Leben und an der Musik hängt, als sie glaubte. „Lamparo“ erzählt von den emotionalen Höhen und Tiefen einer Konzertpianistin, die ihr Leben der Kunst verschrieben hat. Ein Hörspiel, das ganz vom Klang getragen ist: vom Klang des Wassers, der Musik und der Stimmen. 


 Lamparo: WDR 3 (Rédacteur: Dr. Götz Schmedes) . 2005 

 Pendant un concert le jeu d’une pianiste est brusquement interrompu par un attentat. Dans le coma, la pianiste se rappelle les moments heureux et tristes de sa vie. Une pièce radiophonique, qui se caractérise par les sons : de la mer, de la musique, des voix.